Startseite
Afrika
Amerika
New York 1996
San Francisco 2000
Arizona 2004
Asien
Europa
Karibik
Links
WM 2006
meine Heimat
über uns
Suche
Fotos
Gästebuch
Login
Zugriffstatistik




Herzlich Willkommen, heute ist der 15.12.2018
Sie befinden sich hier: Amerika / San Francisco 2000 / 

The Golden Gate Bridge

31 Jahre lang habe ich immer, wenn ich die Golden Gate Bridge im Fernsehen oder auf Bildern gesehen habe, folgenden Spruch gesagt:

 

"Irgendwann in meinem Leben werde ich dich sehen"

 

am 12. Juli 2000 wurde aus meinem Traum Wirklichkeit, ich bin über die Brücke gefahren, ich bin über und unter die Brücke mit dem Helikopter geflogen und ich bin über die Brücke gegangen, ich habe jeden dieser 4200 Meter (hin und zurück) genossen und ich habe diese wunderschönen Bilder selber gemacht.




San Francisco


die Stadt von der ich 31 Jahre geträumt habe, nun bin ich da. Ich habe beim Landeanflug immer aus dem Fenster gesehen um die Brücke schon zu sehen, aber ich habe sie verpasst.
Wir sind am frühen Morgen von Köln aus gestartet zuerst in Richtung Amsterdam, von dort ging es Nonstop (11 Std.) nach San Francisco, dort kamen wir am Nachmittag an mit einer Zeitverschiebung von 9 Stunden. Am Flugplatz haben wir uns ein Taxi organisiert und sind zum Hotel gefahren, es war ein einfaches Hotel ohne Frühstück. Dieses Hotel wurde vom ADAC vermittelt, es lagen schon Unterlagen für uns bereit. Wir haben uns zuerst für eine halbe Stunde hingelegt, dann rief unsere Dame vom ADAC schon an und erkundigte sich nach unseren Wünschen. Da wir uns in Deutschland schon im Internet erkundigt hatten, buchten wir bei ihr eine mehrsprachige Stadtrundfahrt, ich erzählte ihr auch von meinem Wunsch das ich einen Helikopterflug über San Francisco machen wollte.



Da ich am Abend wieder fit war, ging ich in die Stadt und besorgte eine Touristenkarte (15 $) für San Francisco und einen Fahrplan (2$), mit dieser Touristenkarte kann man innerhalb des Stadtgebietes San Francisco mit der Straßenbahn, mit dem Bus und mit den Cablecars fahren. Diese Karte ist absolutes Muß, damit bleibt man flexibel innerhalb der Stadt.
Am nächsten Morgen bin ich dann als erstes mit der Cablecar zum Finanzdistrict gefahren und von dort aus zum Pier 1, und habe dort zuerst einen Kaffee getrunken. Gegenüber von unserem Hotel Commodore in der Sutterstreet war ein belgisches Cafe, dort konnte man frühstücken, wir gingen aber meistens Richtung Union Square hier hatten wir auch ein preiswertes Cafe entdeckt.



Am späten Vormitttag wurden wir zur Stadtrundfahrt abgeholt. Die Stadtrundfahrt wurde durch einen deutschsprachigen Dolmetscher übersetzt, allerdings sprach unsere Fahrerin auch deutsch, da sie einige Zeit in Heidelberg gelebt hat. Die Rundfahrt führte uns über die Bay Bridge, dann zur Richmond-San Rafael Bridge und zu guter Letzt zur Golden Gate Bridge wieder in die Stadt zurück. Wir fuhren zum Twin Peak wo wir die Aussicht über San Francisco genießen konnten. Anschließend fuhren wir vorbei an den Painting Ladies und den Randbezirken wieder in Stadt zurück.



Für den nächsten Tag hatten wir unseren Helikopterflug gebucht, dieser war für 15.00 Uhr angesetzt, am Vormittag zogen noch die Nebelschwaden durch die Stadt, aber ab Mittag zog wieder blauer Himmel auf. Der Helikopterflug war mit das Schönste was ich je im Urlaub erlebt habe, es war für uns der erste Flug mit einem Helikopter und ich hatte das Glück das ich vorne neben dem Pilot sitzen durfte.
Wir wurden von einem Hawaiianer mit einem Van am Hotel abgeholt und zum Flugplatz gebracht, dort mußten wir ca. 3/4 Std. warten da sich das Wetter an diesem Tag erst spät änderte, in San Francisco war grundsätzlich bis ca 13 Uhr Nebel. Als der Pilot seine erste Tour beendet hatte durften wir einsteigen. Ein Vorteil war, das wir am Tag zuvor die Stadtrundfahrt gemacht hatten und schon wußten wo was war. Der ganze Flug dauerte ca. 30 Minuten. Wir flogen vom San Francisco International Airport zuerst in Richtung Twin Peaks und dann über das Hier ist eine Aussicht auf das Cliff House in Richtung Golden Gate, dannach ging es über und unter die Brücke. Es ging weiter nach Alcatraz, dann weiter über die Stadt über das Baseball-Stadion wieder zum Flugplatz zurück, anschließend wurden wir von unserem Hawaiianer wieder zum Hotel gebracht.


Dieser Ausflug kostete im Jahr 2000 140 US$ pro Person, dieser Flug war für mich eines der schönsten Erlebnisse die ich bisher erlebt habe, diesen Flug kann ich jedem nur allerwärmstens empfehlen. Es ist einfach nur fantastisch.


Napa Valley und Sonoma


Ein weitere Ausflug führte uns ins Weinbaugebiet nach Nappa Valley. Dort besuchten wir ein Weingut und eine Sektkellerei. Unterwegs konnten wir die Schönheiten der Landschaft bewundern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Monterey und Carmel

Die Fahrt führte an der Küstenstraße entlang nach Monterey und nach Carmel. Man lernt hier ein Stück der amerikanischen Mentalität kennen, allerdings ist es auf dem Land auch nicht anders als bei uns. Aud der Rückfahrt fuhren wir durch die Wohngegend der Superstars die hier am Pazifik ihre kleinen Häuschen gebaut haben, z.Bsp. Clint Eastwood.

Das einzigste negative an diesem Ausflug war der österreichische Reiseleiter, der hat sich das Trinkgeld förmlich gefragt, und das hasse ich.










Einkaufen und Shops


sinnvollerweise sollten die Männer alleine nach San Francisco fahren, oder dicke Brieftasche, jede Menge Traveller-Schecks und reichlich Kreditkarten mitnehmen. In San Francisco kann man genau wie in New York viel Geld ausgeben, z.Bsp. bei MACY's am Union Square, ein Einkaufsparadies auf mehreren Stockwerken, oder schräg gegenüber im Nike City oder bei Lewis. Wir haben reichlich eingekauft auch Jeans und Nike-Klamotten für die Kids, als wir dann am Abreisetag vormittags unsere Koffer gepackt haben da ging er nicht mehr zu. Wir also ruckzuck nochmal in die City nach MACY's und haben dort noch schnell einen Koffer gekauft, sinnigerweise fehlte dann genau dieser Koffer in Köln bei der Ankunft, allerdings wurde er uns 6 Std. später per Kurier nach Hause gebracht, man hatte ihn in Amsterdam nicht schnell genug in den Cityhopper nach Köln gesteckt.


verschiedene Links

Hier finden Sie diverse Informationen zu San Francisco

  1. Cablecar
  2. San Francisco
  3. Golden Gate Bridge
  4. Chinatown
  5. Webcam
  6. Stadtbeschreibung 1
  7. Stadtbeschreibung 2
  8. Stadtbeschreibung 3
  9. die beste deutschsprachige Webseite über San Francisco


Blick auf die Golden Gate Bridge gleichzeitig können sie hier die Küste bildlich abfahren

Hier geht es zur Rundumsicht von San Francisco, wählen sie unten die Stadt aus und gehen sie zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, es ist ein Traum wenn man hier noch mal alles sehen kann was man bereits gesehen hat